Mi 29.11. Soli-Kneipe

Ab 19Uhr gibt’s heute ne Soli-Kneipe vom pangea Kollektiv. Die Hütte ist beheizt, es gibt Glühwein, Lagerfeuer und DJs legen auf. Zu welchem Anlass? Zur Solidarität mit den von Verdrängung betroffenen Menschen in Köln und überall! Der Erlös der Kneipe soll die Kosten decken, die durch die Repression bei der Demo gegen Verdrängung am 17.Juni 2017 entstanden sind. Des weiteren wird für ein Geflüchtetenlager gesammelt. Wer etwas der folgenden Dinge abgeben kann, bitte mitbringen: Schlafsäcke, Isomatten, Zelte, Decken, Notfalldecken, Schals und Handschuhe, Socken Gr.40-43, wasserdichte Jacken, Plastikplanen (min. 2×2,5m).

Konzert am Fr, 08.12.2017

Konzert BWP 08122017

Mi 08.11.2017 Filmbar zur Wagenplatz-Geschichte

Gerade feierte der Wagenplatz seinen 28.Geburtstag. Heute in der Sunshine-Bar ab 20Uhr zeigen wir Filme über den Platz von 1991 bis 2017. Kommt vorbei und erlebt die Geschichte von Wem gehört die Welt!

Mi 25.10.2017 Tischtennis-Bar auf dem Wagenplatz

Zur Sunshine-Bar ab 20Uhr fliegen heute die Tischtennisbälle über die Platte. Kommt vorbei, spielt mit!

28.10. Auwe!a Abschiedskonzert + Pestpocken + Placebotox

Nach 13 Jahren ist Feierabend für Auweia!
Auf ihrer Abschiedstour kommen sie ein letztes Mal zusammen mit den Pestpocken und Placebotox in Köln vorbei. Kommt rum und sagt fein Tschö!
Geht um 20.00 los!

Wir feiern 28 Jahre Wem gehört die Welt!!!

Platzfest WGDW 2017

06.09. LA MACHETA (Freakshow)

PRINCESS TWEEDLE NEEDLE presents: LA MACHETA (Freakshow)
Einige von euch kennen sie noch von den Squidling Brothers. Heute ist sie mit ihrer Soloshow bei uns. Es wird wieder blutig!
Zur musikalischen Unterstützung sorgen die MAD MULLAHS und die SIFF CITY ROCKERS
Start:20.00

Ofer Golany und Alexander Meyen in der sunshinebar

ofer golany sunshinebar bauwagenplatz

Ofer Golany auch 2017 wieder auf Deutschlandtournee.
Ein jüdischer Kriegsdienstverweigerer aus Jerusalem -
Ofer Golany – und ein fremdenfreundliche Geiger aus
Koln mit jüdischen Wurzeln – Alexander Meyen – reisen
10-saitig durch ein spirituelles Kabarett, durch die
menschlichen Schwächen von Ego, Angst und Scham.
Diese werden geheilt durch zeitweise meditative und viel
humoristische Seelenmassage, gewürzt mit Klezmer,
Flamenco, Jazz, Zappa auf russisch, Heiliger Franziskus
auf englisch und a bissel jiddisch, gekocht auf einer
Flamme mit Publikumsbeteiligung – bis der Geschmack
von „musikalischem Kokain“ sich entfaltet.
Ofer Golany ist musizierender Nomade, ein moderner
Troubadour. Sein Gepäck ist die Gitarre. Mit seinem
immensen musikalischen Repertoire transportiert er
künstlerisch, spirituell und politisch seine Wünsche für
Israel, Palästina und die ganze Welt. Seine Forderungen
nach einem Recht auf Kriegsdienstverweigerung führten
zum Boykott seines Albums „AlterNativa“ durch einen
israelischen Armeesender.
Mit Guns2Guitars, seinem Projekt und Label, erfüllt er
das alttestamentarische „Schwerter zu Pflugscharen“
mit neuem Leben.
An seiner Seite der Kölner Violinist Alexander Meyen,
Jazzmusiker aus Köln, der es nicht scheut die Musik von Ofer Golany teils
virtuos, teils auch gewagt und experimentell mit Violine und Gesang
zu begleiten.

Hier gehts zum Facebookevent.