Archiv für Oktober 2016

Petition – Endspurt

wemgehoertdiewelt
Unsere Petition läuft in 10 Tagen aus. Bitte unterstützt uns mit Eurer Unterschrift. Leitet den link weiter, teilt Ihn & helft uns die restlichen 628 Kölner Unterschriften zusammenzubekommen. Danke für Eure Unterstützung!!!

http://openpetition.de/!qnvhc

Mi 2.11.2016 ab 18 Uhr Soli-Kneipe

Soli Kneipe Bauwagenplatz

Am Mittwoch den 2.November öffnet die Sunshine Bar bereits ab 18Uhr. Zudem gibt es „Küche für Alle“, das heißt veganes Essen gegen Spende. Der Erlös kommt der Gruppe „Rhythms of Resistance“ zugute.

30.10. Askesis + Nox Interitus + Victims of classwar

Am Sonntag gibt es ordentlich Metal auf die Ohren!!!
Askesis (Black/Death Metal, Venice, IT)
Nox Interitus (Black Metal, IT)
Victims of Classwar (Metal/Crust; Leipzig)
Weil´s ein Sonntag ist geht es schon um 18.00 los.
Und noch was: bei Metal leider immer wieder nötig.
Wir sind ein linkes Projekt, d.h. wer mit rechten, oder Grauzone Shirts, Aufnäher, Symbolen, etc., auftaucht, oder eine entsprechende Meinung vertritt fliegt achtkantig raus!!!!

Hier geht es zur Petition für unseren Erhalt

So 23.Oktober Wagenplatz zu Gast im KAW Leverkusen

Projekt A KAW Leverkusen

Am Sonntag den 23.Oktober zeigt das KAW im Rahmen der Filmreihe „Animus“ den Dokumentarfilm „Projekt A – Eine Reise zu anarchistischen* Projekten in Europa“. Der Film zeigt alternative Lebensmodelle, die sich von der eingefahrenen Struktr unserer Gesellschaft abheben und thematisiert zentrale Fragen unserer Zeit.
Im Anschluss an den Film wird zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, bei der „Wem gehört die Welt“ auch einen Redebeitrag zusteuert und das Wagenleben als selbstgewählte Wohn- und Lebensform vorstellt. Der Wagenplatz ist seit diesem Jahr durch die Stadtentwicklungspläne Kölns bedroht. Doch hat seine alternative Kultur nicht auch ein Recht auf Stadt?

Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Veranstaltungsort ist das
KAW Autonomes Zentrum für Kultur und Politik
Kolbergerstr.95A
51381 Leverkusen

Für den Erhalt des Platzes gibt es eine Petition, die unter folgendem Link unterzeichnet werden soll:
https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-bauwagenplatz-wem-gehoert-die-welt-in-koeln-alternatives-wohnen-und-unkommerzielle-kultu

Samstag, 22.10.2016 Konzert

Old Time Konzert 22.10.2016 Wagenplatz

William T. Anderson of Country Song Roundup Magazine (CSR) cordly invites y´all to hoot nanny of a hodown to celebrate the end of a bountyful harvest season. We here at ‚CSR‘ Magazine have searched far and wide, near and far, here there and everywhere for the best country music artists the „Good Lord“ could provide. The Ol‘ Timey Messengers, Pete Bondurants Rache along with Fierce Flowers and Siff City Records will whip us into a frenzy of dance and hootin n hollerin. All around debauchery will be takin place at the crossroads of Krefelder and Innerkanal at sundown in the Wagon Place.

btw: sign this and your beer tastes better: openpetition.de/!qnvhc

Karthäuserwall ist überall!

Karthaeuserwall Brachflaeche

Am Samstag den 08.10.2016 trafen sich Leute am Karthäuserwall, um dem Abriss eines Wohnhauses und der Vertreibung der jahrelangen MieterInnen vor einem Jahr zu gedenken.
Bezahlbarer Wohnraum wird in Köln immer knapper. Auch der Bauwagenplatz setzte heute ein Zeichen gegen Gentrifizierung. Wohnraum für alle!

Die Bebauungspläne Kölns bedrohen auch den Wagenplatz. Eine Petition gegen dessen Vertreibung könnt ihr unter diesem Link unterzeichnen:
https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-bauwagenplatz-wem-gehoert-die-welt-in-koeln-alternatives-wohnen-und-unkommerzielle-kultu

Karthaeuserwall Bauwagenplatz

Karthaeuserwall Jahresgedenken

Freitag 07.10.2016 Konzert von Dirty Protest und Nerv

Dirty Protest Nerz Wagenplatz Konzert

Am Freitag den 07.10.2016 ab 21Uhr findet das nächste Punk-Konzert auf dem Wagenplatz statt. Es spielen Dirty Protest aus Eindhoven und Nerv aus Wuppertal.